Die neuen Hessischen Meisterinnen im Gerätturnen kommen aus Wiesbaden

Bei den am vergangenen Wochenende in Heusenstamm stattgefundenen Hessischen Meisterschaften im Gerätturnen (olympisches Programm) deklassierten die Kunstturnerinnen Wiesbaden der TUS Eintracht Wiesbaden J.P. die gesamte Konkurrenz der Hessischen Leistungszentren in den beiden Altersklassen der 8-Jährigen sowie der 9-Jährigen.

 Seyna N'Doye am Barren

Seyna N'Doye am Barren

Am späten Abend mit der Siegerehrung stand es fest. Seyna N`Doye (59,70 Punkte) und Gwendolyn Lenz (58,40 Punkte) ließen die Konkurrenz der anderen 18 Turnerinnen keine Chance und sicherten sich die Meister- und Vizemeisterschaft mit fast 4 Punkten Abstand zur Drittplatzierten aus dem Landesleistungszentrum Frankfurt. Seyna und Gwendolyn zeigten mit den höchsten Barren-, Balken- und Bodenwertungen des Wettkampfes ihre Ausnahmestellung in Hessen. 

 

 Anouk Almeida de Oliveira am Boden

Anouk Almeida de Oliveira am Boden

In der Altersklasse 9 bewies Anouk Almeida de Oliveira ebenfalls, dass sie zur hessischen Spitze gehört. Sie wurde mit 62,70 Punkten Hessische Meisterin und ließ ebenfalls mit großem Abstand die 9-köpfige Konkurrenz aus den Leistungszentren Hessen hinter sich. Mit der höchsten Wertung am Sprung bestätigte sie ihren Einzeltitel vom Frühjahr und zeigte mit der höchsten Bodenwertung ihre Leistungssteigerung an diesem Gerät. 

 

 

Die TUS Eintracht bestätigt damit eindrucksvoll die Erfolge des Vorjahrs, und das trotz der sehr schlechten Trainingsbedingungen unter denen die Mädchen seit Auflösung der Turn-Talentschule im Okt. 2012 trainieren müssen. 

 Die weiteren Platzierungen sind:

  • Esther Meister (AK 10; 45,75 Pkt) 5. Platz
  • Alesia Formuso (AK 9; 55,55 Pkt.)  6. Platz
  • Franziska Peters (AK 9; 54,25 Pkt.) 7.Platz
  • Markella Charalampidou (AK 9; 50,55 Pkt.) 9.Platz
  • Darija Averbukh (AK 8; 49,70 Pkt.) 10. Platz
  • Beyza Cumart (AK 8; 48,00 Pkt. ) 17. Platz

 

Posted on November 4, 2013 .