Hessischer Leistungsvoraussetzungstest am 23.11.2013 in Wetzlar

Zur letzten Wettkampfbelastung  in diesem Jahr fuhren Alesia Formuso und Anouk  Almeida D`Oliveira zum Leistungsvoraussetzungstest nach Wetzlar.  Als großes Ziel visierten sie eine deutliche Verbesserung der bereits im Frühjahr gezeigten Leistungen an. Und das haben beide mit Bravour geschafft. 

Anouk Almeida D`Oliveira erturnte sich den 1. Platz mit 80,98 % der geforderten Punkte. Alesia Formuso  belegte Rang 3 mit 52,53%, eine Verdopplung  der Leistung gegenüber ihrem Ergebnis im März dieses Jahres.

 Anouk Almeida de Oliveira und Alesia Formuso

Anouk Almeida de Oliveira und Alesia Formuso

Auch Anouk steigerte sich um 30%. Zusammen mit ihren sehr guten Wettkampfergebnissen und dem LVT-Ergebnis (min. 60 % sind gefordert) scheint der Kaderplatz auch im nächsten Jahr sicher.  Anouk bewies an jedem Gerät ihre bereits schon sehr sicheren Techniken. Die mit über 80 % erfüllten athletischen Normen  sind der Lohn für ihren großen Einsatz und Durchhaltevermögen beim wöchentlichen Krafttraining.  

Auch Alesia belohnte sich mit guter Athletik (volle Punktzahl beim Hangeln, Sprossenwand und Sit-ups) für ihren Fleiß im „so geliebten“ Krafttraining. Leider hatte sie beim Handstandstehen Pech und kippte um. Das spornt an, damit es nächsten Mal nicht wieder passiert. In der Technik bestach sie z.B. mit einem blitzsauberen Flick-Flack am Balken und ebenfalls weiteren gut vorgetragenen Normen.

Anouk und Alesia verstärkten den sehr guten Eindruck, den die Wiesbadener Turnerinnen nicht nur bei den letzten Hess.Nachwuchsmeisterschaften hinterlassen haben und bewiesen stichhaltig, dass trotz ungenügenden Trainingsmöglichkeiten an Wettkampfgeräten aber mit einer gehörigen Portion Disziplin und Motivation durchaus Leistungssteigerungen möglich sind.

Posted on November 24, 2013 .