Bundesligaauftakt in der 2. Bundesliga

Eine lange Wettkampfsaison steht unseren jungen Kür-Turnerinnen in 2018 bevor. Erst nach vier Wettkämpfen wird feststehen, ob die Mannschaft der TUS Eintracht Frankfurt den Klassenerhalt erreicht hat. Mehr nehmen wir uns nicht vor.

Gleich beim ersten Wettkampf am 03. März in der Scharrena Stuttgart standen vom neunköpfigen Kader nur fünf Turnerinnen zur Verfügung um den Wettkampf mit vier Wertungen am Gerät zu absolvieren. Ein schweres Los so früh im Jahr für unsere Turnerinnen. Anouk Almeida de Oliveira kam am Abend zuvor erst von einer neuntägigen Klassenfahrt zurück, Seyna sollte aufgrund Fußproblemen nicht voll eingesetzt werden und unser Youngster, die 12 jährige Marie Madeleine Ahr turnt zum ersten Mal in der Kürklasse.
Die 15jährige Laetitia Gloger, TUS Eintracht Frankfurt stand nur für ein Gerät zur Verfügung, da war schnell klar, dass zusammen mit Gaia Nesurini, unsere schweizerische Gastturnerin, Seyna und Leni einen Vier-Kampf zu turnen hatten. Anouk startete an drei Geräten.
Trotz großer Sorge lief der Wettkampf zufriedenstellend. Die Überraschung des Tages bot Leni. Ihr Debüt in der Bundesliga absolvierte sie mit großer Überzeugung. Ihre Spritzigkeit und Sprungstärke bewies sie am Sprung mit einem gelungen Tsukahara gebückt in den sauberen Stand und der zweithöchsten Bewertung für diesen Sprung im gesamten Wettkampf.
Auch ihre neue Bodenkür mit anspruchsvoller Choreogaphie präsentierte sie mit Überzeugung. Für den sauberen Vortrag erhielt sie die dritthöchste E-Wertung des Wettkampfes.
Zusammen mit Schwebebalken und Stufenbarren errreichte sie 39,35 Pkt und erfüllte bereits die Qualifikationsnorm für die diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften.
Ein großes Lob aber auch an Anouk, die trotz konditioneller Defizite sich den Anforderungen stellte. Auch Seyna präsentierte ihr teilweise neues Programm. Wenn auch am Sprung ihr Fuß nicht mehr mitspielte, bewies sie am Stufenbarren Ihr Können und gehörte mit erturnten 10,50 Pkt. zu den höchsten Wertungen am Gerät.
 
Am 24.März 2018 wird die Mannschaft in Waging am See antreten und versuchen in der Tabelle nach oben zu klettern.

 Von links nach rechts: Gaia Nesurini, Laetitia Gloger, Marie Madeleine Ahr, Seyna N`Doye, Anouk Almeida de Oliveria

Von links nach rechts: Gaia Nesurini, Laetitia Gloger, Marie Madeleine Ahr, Seyna N`Doye, Anouk Almeida de Oliveria

Posted on March 5, 2018 .